04 Aug 2020

Tarifvertrag bund 2018

Monatliches Grundgehalt, brutto, gerundet, 2018; zusätzliche Zahlungen

04 Aug 2020

Monatliches Grundgehalt, brutto, gerundet, 2018; zusätzliche Zahlungen können anfallen. Die Gehälter variieren je nach Bundesland. Nach einer gerichtlichen Klage mehrerer Gewerkschaften entschied das Bundesverfassungsgericht, dass das Tarifeinheitsgesetz “im Großen und Ganzen” verfassungsgemäß sei, obwohl es keine ausreichenden Garantien zum Schutz der Rechte bestimmter Berufsgruppen oder Branchen enthalte. Das Gericht forderte den Gesetzgeber auf, die Vorschriften bis Ende 2018 zu verbessern. Dennoch trat 2015 das Tarifeinheitsgesetz in Kraft. Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, argumentierte im Bundestag, das Gesetz sei notwendig, um die deutsche Tarifautonomie zu schützen. Das Gesetz bot Anreize für Gewerkschaften, in Tarifrunden miteinander zusammenzuarbeiten, um gewerkschaftliche Auseinandersetzungen zu vermeiden. Die Gehälter der Doktoranden basieren auf dem Bundestarifvertrag (Tarif der Länder oder TV-L). Innerhalb der TV-L gibt es mehrere Bezahlstufen (Entgeltgruppe), aber Doktoranden werden in der Regel auf der Ebene TV-L E13 bezahlt.

Innerhalb dieser Ebene gibt es drei Faktoren, die das tatsächliche Gehalt des Studenten bestimmen. Die erste ist die Gehaltsstufe (Stufe), die auf der Anzahl der Jahre Erfahrung basiert, die Sie haben. Die meisten Doktoranden beginnen mit Stufe 1 und durchlaufen die Noten, wenn sie Jahre des Dienstalters erwerben. Der nächste Faktor ist die Arbeitszeit (50%, 67%, 75% oder 100%) und den endgültigen Faktor, in welchem Bundesland sich die Universität befindet. Die Gehaltsrechner für jeden Staat finden Sie hier. Zum Beispiel beträgt die Gehaltsspanne für einen Doktoranden 3.438,27 bis 4.962,10 €, während die Spanne für einen 67%igen Doktoranden 2.303,65 bis 3.324,61 € beträgt. Auch fachliche Handwerksgewerkschaften äußerten sich zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) erklärte beispielsweise, das Gericht habe das Tarifeinheitsgesetz teilweise für nicht verfassungsgemäß erklärt, insbesondere was die Ablösung von Minderheitsgewerkschaften sere.

Dennoch zeigte sich VC von dem Urteil enttäuscht, da es gehofft hatte, das Gesetz ganz auszusetzen. Ilja Schluz, Vorsitzende der VC, erklärte, dass die Arbeitnehmer ihrer Ansicht nach ihre Gewerkschaft nicht frei wählen könnten. Er sagte auch, dass viele Aspekte noch unentschlossen seien und kein fairer Kompromiss für alle Tarifpartner erzielt worden sei. VC begrüßte jedoch die Entscheidung des Gerichts über das Streikrecht der Gewerkschaften und erklärte, dass es auch in Zukunft die Interessen seiner Mitglieder verfolgen werde. Monatliches Grundgehalt, brutto, gerundet, 2018; die angegebenen Spannen geben das Bruttogrundgehalt auf der Grundlage des Tarifvertrags an, der in den meisten Bundesländern für die folgenden Gehaltsstufen gilt: *Vergütungsgruppe 13 Besoldungsgruppe 3 – Vergütungsgruppe 14 Besoldungsgruppe 2; ** Vergütungsgruppe 14 Besoldung4 – Vergütungsgruppe 15 Besoldungsgruppe 4; Quelle: Die Tarifgemeinschaft Deutscher Länder (TdL) Ingo Kramer, Vorsitzender des BDA, erklärte, die Entscheidung des Gerichts bestätige die Position der BDA, dass eine gesetzliche Regelung des Themas notwendig gewesen sei. Seiner Ansicht nach blieb die Einheit der Tarifverhandlungen ein Grundprinzip in Deutschland und ein Eckpfeiler für die erfolgreiche deutsche Sozialpartnerschaft.

Leave a comment
More Posts
Comments

Comments are closed.